Samstag, 20. Februar 2016

Die Höfe am Brühl

Wenn man in Leipzig unterwegs ist kommt man nicht dran vorbei azch die Höfe am Brühl zu besuchen.
Zu der Geschichte muss man sagen, waren die Höfe ein traumhaft schönes Eckchen in dem der Welt berühmten Brühl Pelze hergestellt und wirklich sich Weltweit verkauft wurde. Leider ist davon nicht mehr viel über. Die Pelznachfrage wurde weniger und nach der Wende sind viel Kürschner und Pelzhändler kaputt gegangen.
Die Höfe wurden in Blech eingepackt und hießen ab dann im Volksmund die Bleckbüchse.
Dann wurde entschieden ein neues modernes und sehr fotoristisches Kaufhaus daraus zu machen. Also musste das Blech wieder ab und zum erstaunen vieler kamen darunter wunderschöne Gebäude zum Vorschein... Die alle abgerissen wurden... 

Nun stehen die Höfe am Brühl da: neue, modern, fotoristisch, schick...

Aber ein Besuch auf der Toiletten lohnt sich. Man hat eine Hundefutterstation, ein Wasserspender, Schließfächer und eine Aufhladestaion für das Handy.
Das Bad selber lohnt sich auch. Groß und Geräumig.
Aber seht selbst :)